Jesus wird als das Ursakrament bezeichnet. In seiner Menschwerdung ist der unsichtbare Gott sichtbar, hörbar, greifbar in unsere menschliche Geschichte eingetreten;
Er ist das Sakrament schlechthin.


Karl-Leisner-Jugend über die Sakramente, Jesus das Ursakrament, die Kirche das Grundsakrament:
www.karl-leisner-jugend.de/Katechesen/Sakramente_allgemein.htm


www2.erzbistum-koeln.de/export/sites/erzbistum/schule-hochschule/religionspaedagogik/impulse/category_h/subcategory_2/06imp2S28.pdf


Unter www.erzbistum-muenchen.de/EMF270/EMF026915.asp steht:


Nichtkatholiken äußern manchmal den Verdacht, die Sakramentenfrömmigkeit der Katholiken sei Magie und Aberglaube; die Katholiken wollten mit Riten und Formeln Gottes Heil erzwingen. Das ist ein grobes Mißverständnis. So wenig wie Brunnen Wasser herbeizwingen, so wenig zwingen die Sakramente Gott. Beide eröffnen Zugang zu etwas, was den Menschen geschenkt wird. Darum kann die Kirche auch keine Sakramente "erfinden" oder "einsetzen". Sie gehen auf Jesus und sein Handeln zurück. Er gibt die feste Zusage, daß Gott durch diese Zeichen handeln wird, wenn sie gläubig vollzogen werden.
Jesus das Ursakrament

Die Sakramente:
Sakramentenrecht:
www.ulrichrhode.de/lehrv/sakr/s-skriptum.pdf


Was bedeutet der Begriff Sakrament?
www.kathpedia.com/index.php/Sakrament


Sakramente:
ewtn.de/Podcast/podcast_Gottes_erloesende_Zeichen.php


Sakrament - Begriffserklärung: www.kathweb.de/port/artikel/1050.php


Kirchensite - Sakramente: kirchensite.de/?myELEMENT=65585


Die Sakramente der Kirche - aus dem Katechismus: www.vatican.va/archive/DEU0035/_P37.HTM


Gott, Glaube und Kirche im Internet: glaube-und-kirche.de/glaube05.htm


Die Kirche nach dem I. Kapitel der Dogmatischen Konstitution »Lumen gentium« des II. Vatikanischen Konzils = Nr. 1-8 : www.sankt-georgen.de/leseraum/loeser7.html


Die 7 Sakramente: web246m.dynamic-kunden.ch/maria/sakramente.html


Die Sakramente der Kirche: www.joerg-sieger.de/glaube/themen/sakramen.htm


Die Sakramente: www.khg-wuerzburg.de/bwo/dcms/sites/bistum/glauben/sakramente/index.html


Die heiligen Sakramente: www.kirchenweb.at/sakramente/lexikon/


Kleiner Wegweiser zu den Sakramenten: glaube-und-kirche.de/sakrame2.htm


Lumen de lumine - Sakramente: lumendelumine.blogspot.com/2005/05/sakramente.html


Informationen zu den Sakramenten: www.bistummainz.de/pfarreien/dekanat-bergstrasse-west/pg-vhm-aposteln-marien/Glaube/Sakramente/index.html


Klärungen der Begriffe Segnung, Weihe und Sakrament: www.kindergartenpaedagogik.de/97.html


Sakramente: www.brockhaus.de/wissen/sakramente


Grundlegendes zu den Sakramenten: www.i-basis.de/dp/ansicht/kunden//generalvikariat/pastoral/index.phtml?ber_id=665&inh_id=5844&administration=t7unnqsk62h9ncastnv7s75k52


Allgemeine Sakramentenlehre (Vaticarsten): www.vaticarsten.de/theologie/theologiedokumente/dogmatik/allgemeine-sakramentenlehre-rs.pdf


Sakramente in der römisch-katholischen Kirche: www.sankt-dionysius-uebach.de/42894/home.html?*session*id*key*=*session*id*val*


Kirchliche Feiern auf dem Lebensweg: www.credobox.de/infosakr.htm


Christliches Leben aus den Sakramenten: www.sbg.ac.at/pth/links-tipps/past_ein/leben/leben.htm


Sakramente - die Lebensvollzüge der Kirche:  stephanscom.at/glaube/sakramente.html



Die Taufe:

Das Bußsakrament:


Versöhnung mit Gott - Die Beichte: www.kathbern.ch/index.php?na=5,3,0,32463,d




Beichtvorbereitung: www.padre.at/beichte.htm




Ein katholischer Beichtspiegel: home.pages.at/chesiwall/glaube/doc/beichte.htm




Beichtspiegel aus dem Schott: www.kirchenlehre.com/beichten.htm




Ausfühlicher Beichtspiegel: beachte unter dem Text die weiterführenden Links: www.softklick.de/3_1_leben_mit_gott.html




Beichtspiegel - Zehn Gebote Gottes: home.arcor.de/Heike.Stetter/Ausarbeitungen/zehn_Gebote.html




Beichtgeheimnis in Deutschland: de.wikipedia.org/wiki/Beichtgeheimnis




Sakrament der Eucharistie: (Kommunion)
Hostien:
www.dreipage2.de/userdaten4/004678/63/bilder/kirchliches/web_hostien.jpg



Memoriale Domini - Das Gedächtnis des Herrn: www.herzmariens.de/Eucharist/handkomm/memoriale.htm


Hl. Kommunion:
www.intratext.com/IXT/DEU0299/_PD.HTM


Kommunion - Eucharistie - Vatikan beklagt Rückgang der Beichte: kirchensite.de/?myELEMENT=96274




Apostolisches Schreiben als Motu Proprio erlassen von Papst Benedikt XVI
Über den Gebrauch der Römischen Liturgie aus der Zeit vor der Reform von 1970: www.fssp.org/de/sumpont.htm




Motu Proprio Summorum Pontificum: www.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=143492




Missa Tridentina: www.introibo.net/missa1.htm




Deutsche Bischofskonferenz - Leitlinien zum Apostolischen Schreiben
Motu proprio "Summorum Pontificum" für die deutschen Diözesen: www.drs.de/fileadmin/Rechtsdoku/4/2/4/07_12_01.pdf




Einführung in die Liturgie: www.tibs.at/rpi/download/Skripten/LIT-A_Theologie_Gottesdienst.pdf#search=%22Ende%20des%20Tempeldienstes%22


Aus der Bibliothek der Kirchenväter:
www.unifr.ch/bkv/


Cyrill von Jerusalem (+ 387) - Mystagogische Katechesen an die Neugetauften (catecheses mystagogicae)
V. MYSTAGOGISCHE KATECHESE
21. Trittst du vor, dann darfst du nicht die Hände flach ausstrecken und nicht die Finger spreizen. Da die rechte Hand den König in Empfang nehmen soll, so mache die linke Hand zum Throne für denselben! Nimm den Leib Christi mit hohler Hand entgegen und erwidere: Amen! Berühre behutsam mit dem heiligem Leibe deine Augen, um sie zu heiligen! Dann genieße ihn, doch habe acht, daß dir nichts davon auf den Boden falle! Was du davon fallen ließest, wäre natürlich so viel als Verlust eines deiner eigenen Glieder. Sage mir doch: Würdest du nicht, wenn dir jemand Goldstaub gäbe, denselben recht sorgfältig aufheben, damit ja nichts verloren gehe und du keinen Schaden erleidest! Solltest du also nicht viel mehr darauf bedacht sein, daß dir kein Brosämlein von dem verloren gehe, was kostbarer ist als Gold und Edelstein?


Kommunionempfang - Hinweis auf CIC:
C. 844
§1 Katholische Spender spenden die Sakramente erlaubt nur katholischen Gläubigen; ebenso empfangen diese die Sakramente erlaubt nur von katholischen Spendern; zu beachten sind aber die Bestimmungen der §§ 2, 3 und 4 dieses Canons sowie des can. 861, § 2.


§2 Sooft eine Notwendigkeit es erfordert oder ein wirklicher geistlicher Nutzen dazu rät und sofern die Gefahr des Irrtums oder des Indifferentismus vermieden wird, ist es Gläubigen, denen es physisch oder moralisch unmöglich ist, einen katholischen Spender aufzusuchen, erlaubt, die Sakramente der Buße, der Eucharistie und der Krankensalbung von nichtkatholischen Spendern zu empfangen, in deren Kirche die genannten Sakramente gültig gespendet werden.


§3 Katholische Spender spenden erlaubt die Sakramente der Buße, der Eucharistie und der Krankensalbung Angehörigen orientalischer Kirchen, die nicht die volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche haben, wenn diese von sich aus darum bitten und in rechter Weise disponiert sind; dasselbe gilt für Angehörige anderer Kirchen, die nach dem Urteil des Apostolischen Stuhles hinsichtlich der Sakramente in der gleichen Lage sind wie die genannten orientalischen Kirchen.


§4 Wenn Todesgefahr besteht oder wenn nach dem Urteil des Diözesanbischofs bzw. der Bischofskonferenz eine andere schwere Notlage dazu drängt, spenden katholische Spender diese Sakramente erlaubt auch den übrigen nicht in der vollen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche stehenden Christen, die einen Spender der eigenen Gemeinschaft nicht aufsuchen können und von sich aus darum bitten, sofern sie bezüglich dieser Sakramente den katholischen Glauben bekunden und in rechter Weise disponiert sind.


§5 Für die in den §§ 2, 3 und 4 genannten Fälle darf der Diözesanbischof bzw. die Bischofskonferenz nur nach Beratung zumindest mit der lokalen zuständigen Autorität der betreffenden nichtkatholischen Kirche oder Gemeinschaft allgemeine Bestimmungen erlassen.


Bedenken bezüglich der Concelebration:
www.kath.net/detail.php?id=25903


Eucharistisches Wunder?
www.kath.net/detail.php?id=24233


Die Firmung:
Die Firmung: www.kathbern.ch/index.php?na=5,3,0,32262,d


Apostolische Konstitution über das Sakrament der Firmung: www.sbg.ac.at/pth/links-tipps/past_ein/firmung/apost.htm


Ritus der Firmung: kath-roe.de/alt/firmung.html


Die Zeichen und der Ritus der Firmung - Katechismus der rkK: www.vatican.va/archive/DEU0035/_P3X.HTM


Das Sakrament der Firmung - Geschichtlicher Hintergrund: www.stephan-unland.de/mitschriften/gemeindekatechese/gemeindekatechese_ss08.pdf


Papst Paul VI.: Apostolisches Schreiben Motu proprio
"Matrimonia mixta" über die rechtliche Ordnung der Mischehen: www.ehe-und-partnerschaft.de/oekumene/Matrimoniamixta.PDF


Das Sakrament der Ehe:
Das Sakrament der Ehe kommt durch den bloßen Konsens der Eheleute zustande, wobei aber die kanonische Form zu beachten ist.
Das Zustandekommen des Sakramentes durch den Konsens des Brautpaares ist vollkommen und unabhängig vom Vollzug der Ehe (nihil interest inter contractum matrimonii christiani et matrimonii sacramentum).
Oder anders formuliert: Ipse contractus est sacramentum.
Vom Sakrament der Ehe ist die Unauflöslichkeit der Ehe zu unterscheiden: diese ist erst nach dem Vollzug gegeben.
Bis zum Vollzug der Ehe (matrimonium ratum non consummatum) wird die geschlossene und nicht vollzogene Ehe durch die feierliche Profess eines der beiden Ehepartner sowie durch die päpstliche Entscheidung aus gerechtem und sehr schwerem Grund (justis et gravissimis de causis) aufgelöst.


Ritus der Trauung: www.introibo.net/download/rituale/trauung_alles.pdf


Die kirchliche Trauung: www.kathbern.ch/index.php?na=5,3,0,31970,d


Enzyklika Casti connubii: www.stjosef.at/dokumente/casti_connubii.htm


Enzyklika Humanae vitae: www.aktion-leben.de/Sexualitaet/Verhuetung/Kirche_sagt/sld01.htm


Ungültigkeit einer Ehe: www.bistum-regensburg.de/borPage000320.asp


Leitfaden zur Ehenichtigkeitserklärung: www.bistum-chur.ch/eheverfahren_004.htm


Die potestas vicaria des Papstes zur Auflösung kanonischer EhenUrsprung, Reichweite und Grenzen: ww.uni-tuebingen.de/uni/ukk/nomokanon/aufsaetze/004_text.htm


ww.dioezese-linz.at/ordinariat/dioezesangericht/ehe-auf.asp

Die Grundlagen der Lehre der Kirche bezüglich der Prinzipien des Ehelebens - Memorandum einer Gruppe von Moraltheologen aus Krakau:
www.stjosef.at/dokumente/krakauer_memorandum.doc


Die Krankensalbung:

Das Sakrament der Weihe:


Die Priesterweihe: www.kathbern.ch/index.php?na=5,3,0,32754,d


KONGREGATION FÜR DEN KLERUS DIREKTORIUM FÜR DIENST UND LEBEN DER PRIESTER: www.vatican.va/roman_curia/congregations/cclergy/documents/rc_con_cclergy_doc_31011994_directory_ge.html


GEMEINSAME KOMMISSION DER GRIECHISCH-ORTHODOXEN METROPOLIE VON DEUTSCHLAND UND DER DEUTSCHEN BISCHOFSKONFERENZ: www.orthodoxie.net/de/Texte/Texte_Varia/GemKommission_Weihe_De.htm


Film über eine Priesterweihe: de.youtube.com/watch?v=5rsoolk30k8 de.youtube.com/watch?v=rsOc2BywBKg


Ablauf der Priesterweihe: st-johannes-baptist-ailingen.drs.de/PatrickAblaufderPriesterweihe.html


Zum Dienst für Gott und die Menschen bestellt - die Priesterweihe: www.st-franziskus-neuendettelsau.de/turm14_web.pdf




Dieses Foto stammt aus dem Archiv der Priesterbruderschaft St. Petrus, die mir die freundliche Erlaubnis zu seiner Verwendung gegeben hat.


Ordinatio-sacerdotalis von JPII

Sakramente

Beichte

Die Spendung der Sakramente ist ein dialogisches Geschehen

Sakramentenrecht

Voraussetzung fuer die Gueltigkeit der Sakramente

DISCIPLINA DEI SACRAMENTI - UEBER DIE KATHOLISCHEN OSTKIRCHEN< /a>

Ex opere operato ­ Eine Klarstellung

Das Sakrament der Busse

Sakramente - Welche Bedeutung haben die Sakramente

Die "Anaphora von Addai und Mari" und die Dogmatik

Kommentar zum nachsynodalen Schreiben Sacramentum Caritatis

Enzyklika Ecclesia de Eucharistia - (Dogmatische Anmerkungen aus oekumenischer Perspektive)

Was ist Epiklese

DAS LEBEN MIT DEN SAKRAMENTEN IM ALLGEMEINEN

Die Sakramente

APOSTOLISCHES SCHREIBEN VICESIMUS QUINTUS ANNUS

Die Feier der Busse nach dem neuen Rituale Romanum

Katechismus - Das Sakrament der Ehe

Allgemeine Sakramentenlehre

Recht - Wiederverheirateten Geschiedene

Die Glaubenskongregation ueber den Kommunionempfang wiederverheirateter Geschiedener

Omnium in mentem

Ein Hinweis: Der Editor setzt anstelle eines scharfen s und von Umlauten ein Fragezeichen in den Text. Ich muss daher die scharfen s durch ss ersetzen, um unschoene dunkel unterlegte Fragezeichen innerhalb von Worten zu vermeiden!





Leonhardkirche